Januar 26

Wie hoch ist Deine Messlatte?

0  comments

Viele setzen Ihre Messlatte absichtlich zu hoch, um sie nicht erreichen zu müssen.

Das klingt jetzt erst mal verwirrend, ist aber dennoch so.

Dabei lernen wir, dass wir uns große Ziele setzen sollen. Am besten solche, die wir zu Lebzeiten nicht erreichen können. Damit wir uns strecken und entwickeln müssen. Damit wir zu der Persönlichkeit heranwachsen, die wir sein könnten.

Das ist ja schön und gut, aber es birgt die Gefahr, dass wir unterwegs zu früh aufgeben.

Große Ziele? Ja unbedingt. Ich bin dafür. Aber wenn wir uns nur mit dem Endziel beschäftigen, sehen wir nur, wie der momentane Stand ist und wie weit das große Ziel noch weg ist. Aufgeben ist da fast schon normal. Denn große Ziele nicht zu erreichen, vermittelt uns das Gefühl, nicht schuld daran zu sein. Das Ziel war einfach zu groß. Es war einfach nicht möglich. Also brauchen wir uns auch nicht mehr anzustrengen.

Der Trick ist, dass wir auf jeden Fall auch kleine Ziele benötigen. Ziele, die wir auf jeden Fall in der nächsten Zeit erreichen können.

Wenn Du z.Bsp. selbstständig bist, ist es zwar vorbildlich, Dich schon als großer Konzern zu sehen, aber wird Dich auf kurz oder lang in die Knie zwingen. Besser ist es, Dir zu überlegen, wie Du z.Bsp. 20% mehr Gewinn machen kannst, ohne dafür auch 20% mehr zu arbeiten.

Das können Preiserhöhungen sein, dem Kunden mehr verkaufen, oder ein neues Produkt herzustellen.

Auf anderen Gebieten ist es genau so. Habe ein großes Ziel, aber auch ein kleines, das Du auf jeden Fall innerhalb der nächsten 12 Monate erreichen wirst. Nächstes Jahr beim Iron Man auf Hawaii mitzumachen klingt zwar verlockend, besser wäre es, erst einmal täglich eine Runde um den Block zu laufen, anstatt nach der Arbeit gleich aufs Sofa zu liegen.

Wenn Du das wiederholt tust, stehst Du irgendwann“plötzlich“ und quasi „über Nacht“ vor Deinem großen Ziel.

Ein sehr erfolgreicher Redner hat einmal gesagt: „Wir überschätzen, was wir in 1 Jahr tun können und unterschätzen, was wir in 10 Jahren erreichen können.“

In diesem Sinne. Step by step zum (nächsten) Ziel.


Tags


You may also like

Wir bekommen was wir verhandeln

Werde Experte für das Wesentliche

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Subscribe to our newsletter now!