Vorankommen. Die 5 Wege für mehr Einkommen.

An Menschen, die vorankommen wollen,
aber keinen Anfang finden.

Wenn Du mehr über mich und meine Arbeit erfahren möchtest, klick doch einfach auf meine über mich Seite

Hallo, mein Name ist Yücel Yanaz,


seit mehr als 24 Jahren unterstütze ich Menschen in ihrem Wunsch, beruflich voranzukommen. Jeder Mensch ist anders, deswegen kann es auch nicht nur den einen idealen Weg geben. Erfolg ist für jeden etwas anderes.  Jeder hat andere Vorstellungen vom Leben. Deshalb müssen wir erst einmal verstehen, wo wir stehen und wo wir hin möchten. Diese Wege möchte ich Dir auf dieser Seite vorstellen, damit Du für Dich den besten wählen kannst. Du alleine entscheidest, welchen Weg Du später weitergehen möchtest.

5 Einkommenswege für Menschen, die beruflich vorankommen wollen

Hast Du Dir schon einmal überlegt, wie Du mehr verdienen könntest? Und das ist gut so. Das Verlangen nach mehr Einkommen ist absolut natürlich und nichts, wofür man sich schämen müsste. Die Natur fördert das Wachstum. Der Sinn des Lebens ist Entwicklung. Ein Baum, der nicht mehr wächst, ist tot. Das Streben nach mehr Geld ist also eine ganz normale Sache und in unserer jetzigen Gesellschaft gar nicht anders machbar.


Wenn wir unserer Familie etwas bieten wollen, brauchen wir Geld. Ja klar, Geld ersetzt keine Liebe, Zuneigung, Freundschaft oder Gesundheit. Darum geht es hier nicht. Sondern darum, wenn wir eine schöne Wohnung, saubere Kleidung, ein schickes Auto oder auch mal Urlaub möchten, benötigen wir Geld. Wenn wir uns weiterentwickeln wollen, brauchen wir gute Schulen, Bücher und Lehrer. Bildung kostet Geld. Wenn unsere Eltern krank oder pflegebedürftig sind, wollen wir ihnen eine gute medizinische Versorgung oder professionelle Pflege zukommen lassen. Das kostet alles Geld.

Ich hatte genug davon, schlecht bezahlt zu werden - also begann ich, mich im Internet über neue Einkommensmöglichkeiten zu informieren.

Das Problem heutzutage ist nur, dass ein normaler Job nicht mehr ausreicht, wenn man mehr vom Leben haben möchte, als nur über die Runden zu kommen. Viele Menschen nehmen dann einen Nebenjob am Abend oder am Wochenende an, damit sie ein bisschen Geld nebenher verdienen, um sich auch mal was leisten zu können. Andere versuchen, nach der Arbeit sich fortzubilden, um vielleicht später einen besseren Job zu bekommen. Der Nachteil dabei ist immer der gleiche: Es geht sehr viel Zeit verloren und damit sinkt auch die Lebensqualität. Man hat weniger Zeit für sich, seine Freunde oder seine Familie. Permanent ist man im Stress. 


Warum die meisten niemals vorankommen

Das Schlimme an dieser Situation ist aber, dass die Betroffenen gar keine andere Möglichkeit sehen, als nebenberuflich noch irgendwo zu putzen, zu kellnern oder als Handwerker nebenher schwarz zu arbeiten. Deshalb möchte ich Dir mit diesem Artikel erst einmal zeigen, welche Wege es grundsätzlich gibt, um (mehr) Geld zu verdienen. Erst wenn wir alle Wege kennen, haben wir wirklich eine Wahl und können uns für den Weg entscheiden, der uns am meisten entspricht.

Der Einkommensstern - 5 Wege zum Geld

Mal abgesehen von illegalen, kriminellen Geschäften oder Erbschaften, hast Du grundsätzlich 5 Wege, um auf legalem Weg gutes Geld zu verdienen. Diese wollen wir jetzt einmal im Detail anschauen.


Links von der gestrichelten Linie wird wesentlich mehr Geld verdient als auf der rechten Seite, da das System Zeit gegen Geld eintauschen nicht vorhanden ist.


A - Angestellter oder Arbeiter sein

Diesen Weg kennen wir alle, weil er von unseren Eltern so vorgeschrieben wird. Mach Deine Schule fertig, gehe studieren oder mache eine solide Berufsausbildung. Dann hast Du etwas Sicheres in der Hand. Diesen Weg gehen wohl die meisten von uns. Nach der Schule oder der Uni erst mal einen guten Beruf mit Aufstiegsmöglichkeiten wählen. Wenn Du dann nach der normalen Berufsausbildung eine Zusatzqualifikation erwirbst, kannst Du weiter aufsteigen und verdienst im Normalfall auch etwas mehr Geld. Es ist hier wie bei allem im Leben auch: Je mehr Du in Deinem Beruf weißt oder kannst, desto höher wird Dein Gehalt sein. Deshalb empfehle ich hier gerne, Dich regelmäßig weiterzubilden, um noch mehr Wissen zu bekommen. Das ist ein guter Weg, Dein Gehalt mit eigener Kraft immer weiter nach oben zu schrauben. Vorausgesetzt Deine Firma ist bereit, Dir bei höherem Einsatz auch mehr Geld zu bezahlen.

In diesem klassischen Arbeitsmodell tauscht Du Deine Zeit gegen Geld ein. Je besser Du verhandelst, desto wertvoller wird Deine Zeit. Aber sie ist begrenzt. Du hast nunmal nur 24 Stunden am Tag zur Verfügung.

Wenn Du Deine Karriere als Angestellter auf die nächsthöhere Ebene bringen möchtest, lade ich Dich dazu ein, meine Karriereseite zu besuchen. Dort findest Du wertvolle Tipps und Hinweise, wie Du Deine Karriere in die eigene Hand nehmen kannst. Klicke doch einfach hier rein: www.yanaz.de/beruf-karriere


S - Selbstständigkeit

Der Drang nach Unabhängigkeit und Freiheit ist in jedem von uns vorhanden. Wir wollen unser eigener Chef sein und nicht mehr den Launen eines Vorgesetzten ausgesetzt sein oder für einen anderen arbeiten. Meistens wollen wir die Früchte für unsere Arbeit einfach auch selbst genießen. Vielleicht haben wir aber auch eine Marktlücke entdeckt und glauben, mit dieser Idee die Welt erobern zu können.

Viele große Unternehmen waren zunächst einmal eine One-Man-Show und haben sich durch Fleiß, Disziplin und Mut ihren Platz am Markt erarbeitet. Aber so verführerisch die eigene Selbstständigkeit klingt, so schwierig ist dieser Weg. Auch wenn Dein Hauptmotiv Freiheit und Unabhängigkeit ist, so sieht die Wahrheit ein wenig anders aus. 9 von 10 Gründungen scheitern in den ersten 5 Jahren. Die meisten sogar noch früher. Der Grund für diese schlechte Quote ist schnell ermittelt: Als Selbstständiger bist Du nun für alles selbst verantwortlich: Du musst Kunden finden, Dich um qualifiziertes Personal kümmern, gute Qualität beim Kunden abliefern und den ganzen Papierkram auch noch erledigen. Das eigentliche Problem an der Selbstständigkeit ist aber nicht der massiv erhöhte Arbeitsaufwand, sondern die Tatsache, dass man in der Selbstständigkeit auch wieder seine Zeit gegen Geld tauscht. Du kannst nunmal nur ein Bad renovieren, eine Website kreieren oder nur einen Parkett beim Kunden verlegen. Selbst wenn Du die nächsten 10 Jahre mit Aufrägen voll wärst, kann Du immer nur ein Projekt nach dem anderen erledigen. Vorausgesetzt Du wirst nie krank, hast niemals Urlaub oder willst nie Deine Freunde sehen.

Übrigens rate ich dringend davon ab, im Falle der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit zu gehen, wenn das nicht sowieso schon immer Dein Traum war auf das du eh schon hingearbeitet hast. Wer sich selbstständig macht, weil er keinen anderen Job findet, sollte erst einmal meine Karriereseite besuchen und schauen, ob es nicht doch andere Möglichkeiten gibt. Den Link findest Du weiter oben bei A wie Angestellter.

Der Weg in die Selbstständigkeit ist ein langer, harter Weg und will wohl überlegt sein. Die Freiheit gibt es nicht umsonst. Wer aber dennoch bereit ist, trotz aller Widrigkeiten diesen Weg zu gehen, kann sich gerne auf meiner Website für Selbstständige und Gründer wertvolle Praxistipps und Strategien für die Kundengewinnung und Unternehmensaufbau holen. Klicke einfach auf www.yanaz.de/


U - Unternehmer

Vielen Selbstständigen ist der Unterschied zwischen der Selbstständigkeit und einem Unternehmertum nicht ganz klar. Die meisten Selbstständigen halten sich auch für Unternehmer, weil sie ja auch Kunden haben und Rechnungen schreiben dürfen. Der allerwichtigste Unterschied ist jedoch: Ein Selbstständiger verdient nur einmal an seiner Arbeit. Er tauscht also auch seine Zeit gegen Geld. Das mag vielleicht ein wenig mehr sein, als ein normaler Angestellter, aber nicht zu sehr. Er macht die Arbeit und bekommt dafür sein Honorar.

Anders sieht es bei einem Unternehmer aus. Er schafft sich Systeme, um mehrfach an seiner Arbeit zu verdienen. Sicherlich kennst Du die Geschichte vom Wasserträger und dem Wasseringenieur. Der Wasserträger holt in Eimern frisches Wasser vom Brunnen und verkauft es an jeden Haushalt. Der Wasseringenieur baut eine Wasseraufbereitungsanlage, legt Leitungen in jeden Haushalt und kann dann auf Knopfdruck die Wassermenge regulieren, die durch die Leitungen fließen. Dieser Weg zum Unternehmer dauert auch länger und erfordert in der Regel erst einmal ernorme Investitionen. Wenn aber das System einmal steht, kann er mehrfach an seiner Arbeit verdienen. Sein Verdienst ist dann nicht mehr davon abhängig, ob er selbst anwesend ist oder nicht. Egal, ob er im Betrieb ist oder gerade Urlaub auf den Malediven macht. Sein Gehalt ist nicht mehr an seine Zeit gekoppelt. Alles hängt vom System ab.

Meine Empfehlung an Selbstständige lautet daher immer: Schaue, dass Du Dir ein System aufbaust, um wirklich unabhängig zu werden. Wenn Dich das Thema “Vom Selbstständigen zum Unternehmer” interessiert, kannst Du gerne mal meine Seite besuchen unter: www.yanaz.de/zum-anfang


E - Experte

Wenn Du ein hohes Wissen zu einem bestimmten Thema hast und es Menschen gibt, die Dein Wissen kaufen möchten, kannst Du Ihnen dieses Wissen für einen bestimmten Betrag weitergeben. Das kann in Form eines Buches sein oder durch Vorträge bei Veranstaltungen.

Z.Bsp. war Reinhold Messner der erste Mensch, der ohne Sauerstoffmaske den höchsten Berg der Welt bestiegen hatte - den Mount Everest. Nach seiner aktiven Laufbahn als Bergsteiger gibt er nun dieses Wissen in Vorträgen weiter und erzählt den Menschen, was man unter Extremsituationen im Beruf vom Bergsteigen lernen kann.

Ein anderes Beispiel ist der frühere Klippenspringer Boris Grundl. Nach einem Unfall durch einen Sprung von einer Klippe wird er vom Kopf ab querschnittsgelähmt. Nach einer Depressionsphase und Hartz IV-Periode entscheidet er sich, das Beste aus seiner Lage zu machen und arbeitet sich hoch zum Führungskräfte-Trainer. Er ist heute einer der führenden Experten beim Thema Führungskräfte ausbilden.

Experte zu sein ist etwas sehr Schönes. Auf welchem Gebiet bist Du Experte oder würdest es gerne sein? Wenn Du Dir noch nicht ganz sicher bist, kannst Du Dir gerne auch Ideen auf meiner Wissensseite holen. Klick doch mal rein unter www.yanaz.de/wissen


I - Investor

Normalerweise entscheiden wir uns nicht gleich für diesen Weg. Erst benötigen wir Geld (durch die anderen Wege), das wir dann investieren, um später noch mehr Geld zurückzubekommen. Das nennt man Rendite. Wir können in viele Dinge investieren. In Immobilien, um Miete zu erhalten. In Aktien, Fonds oder Bitcoins, in der Hoffnung, dass die Werte steigen und wir Gewinne erzielen. Wir können aber auch in andere Unternehmen investieren, wenn wir von der Idee und dem Inhaber überzeugt sind und daran glauben, dass der Firmeninhaber gute Geschäfte machen wird und wir davon profitieren können. Zum Investieren brauchen wir also Geld und Wissen. Wissen, wo man sein Geld bestmöglich investiert, um später mehr Geld zurückzubekommen als man investiert hat. Hier lassen wir also unser Geld für uns arbeiten. Ein schöner Traum von vielen Menschen, aber dazu brauchen wir erst einmal das Geld. Sofern wir es also schaffen, auf anderem Weg zu Geld zu kommen, überlegen wir uns erst später, wie wir unser Geld für uns arbeiten lassen wollen.


2tes Standbein

Neben diesen 5 Wegen, wie Du mehr Geld verdienen kannst, entscheiden sich viele auch noch für eine Mischform. Als Angestellter oder Selbstständiger haben viele Menschen noch die Kraft und den Willen, sich ein zweites Standbein nebenher aufzubauen. Egal, ob Du viel Geld hast oder wenig. Experte bist oder ohne Berufsabschluss. Das 2te Standbein ist für viele ein sicherer Weg, mit wenig Risiko und geringem Startkapital, sich etwas nebenbei zu verdienen. Das zweite Standbein eignet sich dabei für alle oben genannten Gruppen. Als Angestellter kannst Du nebenher etwas aufbauen, als Selbstständiger oder Unternehmer in ein neues Projekt investieren. Oder Dir weiteres Expertenwissen aufbauen und damit mehr verdienen. Und wer weiß, vielleicht entwickelt sich das 2te Standbein sogar zur Haupteinnahmequelle?

Auf welchem Weg möchtest Du Deinen Erfolg erreichen?


Selbstständigkeit


Der Drang nach Unabhängigkeit und Freiheit ist in jedem von uns vorhanden. Wir wollen unser eigener Chef sein und nicht mehr den Launen eines Vorgesetzten ausgesetzt sein oder für einen anderen arbeiten. Meistens wollen wir die Früchte für unsere Arbeit einfach auch selbst genießen. Vielleicht haben wir aber auch eine Marktlücke entdeckt und glauben, mit dieser Idee die Welt erobern zu können.

als Angestellter


Wenn Du Deine Karriere als Angestellter auf die nächsthöhere Ebene bringen möchtest, lade ich Dich dazu ein, meine Karriereseite zu besuchen. Dort findest Du wertvolle Tipps und Hinweise, wie Du Deine Karriere in die eigene Hand nehmen kannst. Das kann innerhalb der Firma sein oder Du möchtest Dich gerne professionell auf eine freie Stelle in einem anderen Unternehmen bewerben?

2tes Standbein


Diesen Weg gehen viele, die die Sicherheit als Angestellter beibehalten wollen und gleichzeitig noch den Drang und den Willen haben, sich etwas nebenberuflich aufzubauen, um sich später ein bisschen mehr gönnen zu können, ohne immer auf jeden Cent achten zu müssen. Wenn Du die Sicherheit als Angestellter und auch die Chancen als Unternehmer haben möchtest, kann dieser Weg der richtige für Dich sein.

YANAZ CONSULTING

Nach oben