Kompetenz-Zuweisung

Die wichtigsten Fragen bei der Findung der eigenen Positionierung:

Checkliste: Praxis-Tauglichkeit

Wenn Sie mit Ihrer Arbeit fertig sind, wissen Sie, was Sei einzigartig macht und welchen Nutzen Ihre Lösung konkret wem bietet. Trotzdem stelle ich Ihnen hier einige wichtige Fragen vor, die Sie unbedingt schriftlich beantworten sollten, bevor Sie mit Ihrer neuen Lösung auf Ihre Kunden losgehen. Besteht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung diesen Praxist-Test, steht dem Erfolg (fast) nichts mehr im Weg. 

Sind Sie bereit?

  1. Für welche Leidenszielgruppe sind Sie ein besonderer Problemlöser?
  2. Welche dominierenden Gedanken Ihrer Zielgruppe lassen sie in Handlung kommen?
  3. Was sind Ihre bedarfsorientierte Alleinstellungs- und Innovationspotenziale?
  4. Wie profitieren Mitenscheider-Ebenen von Ihrem Angebot?
  5. Wie wird das Leben meiner Zielgruppe positiv verändert in Zukunft?
  6. Auf welcher Spezialisierung basiert Ihre zukünftige Einzigartigkeit?
  7. Feindbild und Spätfolgeszenarien: Welche negativen Folgen haben die bisherigen Lösungen Ihrer Mitbewerber?
    Die Schwächen der Mitbewerber ergeben neue Ansätze für Ihre Kommunikation
  8. Worin können Sie der Erste sein ?
  9. Mit welchem Spezial-Wissen können Sie für Presse, Verbände, Interessenvertretungen oder meine Leidens-Zielgruppe ein interessanter Ansprechpartner werden?
  10. Welches öffentliche Interesse löst Ihre neue Positionierung aus?
  11. Ihr besonderer Service. Wie verbessern Sie die Wertschöpfungskette Ihres Kunden?
  12. Welche Leistungen können Sie zu einem neuen Mehrwert bzw. System kombinieren? Wie entkommen Sie der Vergleichbarkeitsfalle?
  13. Welche Besonderheiten verbessert Ihre Kompetenz- und Marken-Energie?
  14. Kooperations-Positionierung: Welcher zusätzliche Nutzen, welche Zweitmarke könnte den Wert Ihres Produktes aufwerten?
  15. Interne Kompetenz-Zuweisung. Was macht Ihr Unternehmen besonders?
  16. Externe Kompetenz-Zuweisung: Welche externen Merkmale können Ihre Kompetenzzuweisung erhöhen (Prüfsiegel, Mitglied Institut)
  17. Wertschöpfung: Mit welchen zustätzlichen Angeboten können Sie die Wertschöpfung je Kunde und die Frequenz der Kundenanfragen erhöhen?
  18. Domino-Effekt. Große, komplizierte Gesamtlösungen als kleine Pakete verkaufen
  19. Wie dringen Sie in den Markt ein? Wichtiger Buchtipp: Die Affenstrategie
  20. Passives Einkommen bzw. Flatrate (Bsp. Mitgliedsgebühr für Matermind-Gruppe)
  21. Positionierung über Design, Corporate-Design, Farben, Claim, Corporate Branding
  22. Was wollen Sie nie wieder tun ?
  23. Was werden Sie in Zukunft anders machen ?
  24. Wann würde Ihre Leidens-Zielgruppe Ihr Angebot auf keinen Fall annehmen?
  25. Wann würde Ihre Leidens-Zielgrupe Ihr Angebot auf jeden Fall annehmen ?


Positionierung ist das weltweit erfolgreichste und wichtigste Marketinginstrument, um sein Unternehmen auf eine höhere Stufe zu bekommen. Wenn Sie es ernst meinen mit Ihrem Erfolg, empfehle ich Ihnen mein Arbeitshandbuch "Positionierung - Der Königsweg für erfolgreiches Marketing" >> Hier können Sie es gleich kaufen.